Innerschweizer Handballverband
de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home /

Innerschweizer Handballverband



Liveticker
Futuro21
Team Diamant
Regel-Erläuterungen 2011

IHV Sommer Camp

Livestreams
.:: IHV-News ::. .:: alle News ::.
 
 
Weltklasse am Flughafen
Vom 4. bis 6. Juli treffen die Schweizer U20-Junioren an der Airport-Trophy auf Deutschland, Frankreich und Spanien. Für Teams besteht ein attraktives Angebot.
Handball-Fest
Am Wochenende wurden in Kriens die Schweizermeister im Schulhandball erkoren. 63 Teams mit 600 Kindern und 1000 Besucher machten den Anlass zum Handball-Fest.
Ausgezeichnet
Der SHV-Vereinsaward 2014 für hervorragende Arbeit im Bereich Kindersport geht an den HC GS Stäfa. Silvio Solenthaler (rechts) erzählt im Interview von den Projekten.
Pure Begeisterung
In Zürich haben an diesem Wochenende über 1000 Kinder am Minihandball-Festival teilgenommen. Der vom TV Unterstrass organisierte Grossanlass war ein voller Erfolg.
20.06.2014
Airport-Trophy: Attraktives Angebot für Teams und Vereine

Am Wochenende vom 4. bis 6. Juli messen sich an der Airport-Trophy in Kloten vier hochkarätige U20-Nationalmannschaften im Rahmen eines Vierländerturniers. Die Schweiz als Gastgeber bekommt es mit Deutschland, Spanien und Frankreich zu tun. Für alle Mannschaften geht es um die Vorbereitung auf die EM-Endrunde. Hochstehender, attraktiver Nachwuchs-Handball ist garantiert.
 
Teams und Vereine profitieren an der Airport-Trophy wiederum von einem tollen Angebot. Team-Tickets für den Eintritt von 15 Personen (max. 12 SpielerInnen und 3 Begleiter) sind für nur 100 Franken (Aktivteam, U19, U21), bzw. 50 Franken (U17 und jünger) pro Spieltag erhältlich. Diese können – mit der Angabe des gewünschten Spieltags – per Mail an tickets@handball.ch reserviert werden. Die Tickets werden an der Tageskasse hinterlegt. Sichert euch die Tickets zu attraktiven Konditionen und unterstützt die Schweizer Nachwuchs-Nationalteams in Kloten. Hopp Schwiiz!
 


 
Airport-Trophy 2014
U20-Vierländerturnier
Ruebisbachhalle, Kloten


Freitag, 4. Juli
18.00 Uhr: Deutschland – Spanien
20.15 Uhr: Schweiz – Frankreich

Samstag, 5. Juli
15.00 Uhr: Frankreich – Spanien
17.15 Uhr: Schweiz – Deutschland

Sonntag, 6. Juli
11.00 Uhr: Frankreich – Deutschland
13.15 Uhr: Schweiz – Spanien

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

« schliessen
16.06.2014
Leuchtende Kinderaugen und 2'394 Tore in 240 Spielen

Grosserfolg für das Finalwochenende der Schulhandball-Schweizermeisterschaft in Kriens. 63 Teams mit über 600 Kindern, 1'000 Besucher und 120 Helferinnen und Helfer erlebten ein Wochenende voller erstklassigem Handball – vorallem aber voller freudiger Gesichter.

Zum Abschluss des Handball-Jahres gehörte die Bühne für einmal den Allerjüngsten: In acht Kategorien wurden in der Krienser Krauerhalle die Schweizermeister-Teams im Schulhandball ermittelt. Die Teams hatten sich über verschiedene lokale Turniere für diesen Höhepunkt des Jahres qualifiziert und dem Finalturnier mit viel Spannung entgegengefiebert.

Nach 2 Tagen, 240 Spielen und 2'394 Toren standen dann die Sieger fest. Erfolgreichste Region war der HRV Zürich mit 3 Titeln, gefolgt vom gastgebenden Innerschweizer Handball-Verband mit zwei. Insgesamt erlebten die Teilnehmenden eindrucksvolle Turniertage, an deren Ende alle ihr Erinnerungsgeschenk und die besten drei Teams zusätzlich Medaillen und Naturalgeschenke erhielten. Überreicht wurden die Medaillen von den NLA-Spielern des HC Kriens-Luzern, die sich zusammen mit 120 anderen Helferinnen und Helfern des lokalen Gastgebervereins HC Kriens in der Organisation des Anlasses engagierten.

Überhaupt gelang dem HC Kriens als Gastgeber eine starke Leistung: Sieben Wochen Vorbereitung waren für die Organisation des Mammutanlasses zur Verfügung gestanden, nachdem sich der eigentlich vorgesehene Veranstalter zurückgezogen hatte. Dank Routine in der Organisation von Schülerhandball-Events, aber auch dank enorm viel Engagement und Einsatzbereitschaft sowie viel Goodwill im Umfeld war es möglich, den Event problemlos über die Runden zu bringen.

Zum grossen Renner wurde neben dem Turniergeschehen ein Fotowettbewerb, bei dem sich die Turnierbesucher vor einer Kamera ins beste Licht rücken konnten. Rund 600 Team- und Fanfotos sind jetzt online auf Facebook (www.faceboook.com/hckriens) und warten darauf, die Wahlstimmen die Internet-Gemeinde zu erhalten. Den Protagonisten der besten Bilder winken attraktive Preise wie etwa eine Schulreise nach Luzern oder Rundfahrten über den Pilatus.

 

Dokumente:
Schulhandball-Schweizermeisterschaft: Resultate und Ranglisten1.5 MByte

Teilen mit:

Quelle: HC Kriens

« schliessen
01.06.2014
Der SHV-Vereinsaward 2014 geht an den HC GS Stäfa

Grosse Ehre für den HC GS Stäfa. Im Rahmen der 3. Swiss Handball Awards in der Trafohalle in Baden erhielt der Handballclub vom rechten Zürichseeufer den SHV-Vereinsaward 2014 für aussergewöhnliche Leistungen im Bereich Kindersport. TK-Chef Silvio Solenthaler und Nadja Gloor, Vorstand Frauen, nahmen den Preis vor den über 400 geladenen Gästen entgegen. Mit Silvio Solenthaler sprach Alexander Kuszka.
 


 
Silvio, was bedeutet für dich dieser Preis?
Silvio Solenthaler: Ich sehe diesen Preis als grosses Zeichen der Anerkennung für die von vielen "Handballverrückten" in Stäfa und Umgebung geleistete Aufbauarbeit. Das gibt Auftrieb!

Was ist das Geheimnis des Erfolges, welchen der Handballsport in eurer Region hat?
Silvio Solenthaler: Um etwas zu bewegen, braucht es Ideen, Begeisterung und Beharrlichkeit. Ideen entwickle ich extrem gern. Wenn sich genug Leute für die Realisierung finden lassen, zeigen sich oft schon bald erste Erfolge. Diese Erfolge, auch wenn sie zuerst vielleicht recht unscheinbar zu sein scheinen, motivieren meine "MitstreiterInnen" und mich zur Weiterarbeit. So sind mit der Zeit bei Handball-Stäfa viele Projekte – Handballschule, Schülerturnier, Samstagskids, Handball-Lektionen in Schulklassen, Handball-Camp und so weiter –  realisiert worden. Sie sind alle miteinander vernetzt.

Welche Rolle spielt das Geld? Wie werdet ihr das Preisgeld einsetzen?
Silvio Solenthaler: Geld allein bewegt noch rein gar nichts. Manpower ist gefragt. Aber es ist zum Beispiel gut, wenn man mit optimalem Material arbeiten kann. Im Laufe des letzten Jahres habe ich zum Beispiel die Street-Handbälle im Anfängerbereich schätzen gelernt. Diese sind aber in den Schul-Turnhallen (noch) nicht etabliert. An meinem Arbeitsort Hombrechtikon ist hier aber schon etwas in Bewegung gekommen. Die Sportlehrer und die Klassenlehrerinnen haben in den Demo-Lektionen mitbekommen, dass handballverwandte Spielformen und Handball mit diesen Bällen von Beginn weg Spass machen. Unsere Handball-Botschafter werden also mit bestem Material in die Schulen gehen. Wir haben ausserdem junge Trainerinnen und Trainer, welchen ich gerne eine etwas grosszügigere Entschädigung zukommen lassen werde. Kleine finanzielle Anreize ersetzen nicht die Begeisterung für den Sport, unterstützen sie aber.

Was sind die nächsten Projekte?
Silvio Solenthaler: Zuerst wollen wir zusammen mit dem Partnerverein am rechten Zürichseeufer, dem TSV Meilen, den Kindersport Handball seeabwärts wiederbeleben. Handballkurse, eine Filiale der Handballschule in Meilen, mittelfristig Juniorenteams auf allen Altersstufen. Ein hohes Ziel! Und dann gibt es ja noch den Grossraum Rapperswil-Jona, wo Handball zwar existiert, aber  noch etwas Anschubhilfe vertragen würde. Grundsätzlich wollen wir weiterhin unsere Ideen und Erfahrungen anderen Vereinen zugänglich machen. Anfragen werden von uns geschätzt und wir versuchen, Unterstützung zu gewähren.

 

Teilen mit:

Quelle: HC GS Stäfa

« schliessen
25.05.2014
1000 fröhliche Handball-Kinder und mehrere 1000 Tore

Über 1000 Kinder haben sich dieses Wochenende in Zürich zum grössten Handballturnier der Schweiz getroffen. Die sechs- bis elfjährigen Mädchen und Buben reisten aus der ganzen Schweiz ans Schweizerische Minihandball-Festival. Der TV Unterstrass Handball, der den Grossanlass zum 150-Jahr-Jubiläum seines Stammvereins TVU organisiert hatte, freute sich über viele fröhliche Kindergesichter und spannende Spiele.

123 Teams hatten sich fürs Minihandball-Festival 2014 angemeldet, 50 mehr als beim letztjährigen Festival in Schaffhausen. Dieser Grossandrang stellte das Organisationskomitee vor einige Herausforderungen. Nach den zwei Festival-Tagen konnte OK-Präsident Martin Fäh dann eine durchwegs positive Bilanz ziehen: "Unser Minihandball-Festival stand wegen des Vereinsjubiläums unter dem Motto ‚150 Prozent Handball’. Und was wir uns vorgenommen haben, ist wirklich mehr als 100-prozentig aufgegangen." Erfreulicherweise gab es während der rund 350 Spiele mit mehreren 1000 Toren keine gravierenden Verletzungen. Gespielt wurde in den Sporthallen Im Birch, Buhn und Buhnrain in den Stadtzürcher Quartieren Oerlikon und Seebach.

Lob von allen Seiten für den TVU Handball
Für die gelungene Organisation erntete der TV Unterstrass viel Lob. Ulrich Rubeli, Präsident des Schweizerischen Handball-Verbands war begeistert vom Anlass und von der Stimmung unter den Mini-Handballern: "Es ist toll zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder dabei sind." Dieser Aussage schloss sich der Präsident des Zürcher Handball-Verbands, Fredy Zweerus, an. Er reiste früher selber als Minihandball-Trainer an solche Grossanlässe. Turniere wie das Minihandball-Festival seien wichtig für die Kinder, meint Zweerus: "An solche Erlebnisse erinnert man sich ein Handballer-Leben lang." Gelobt wurde der TVU Handball auch vom Zentralpräsidenten seines Stammvereins TV Unterstrass, Reto Caminada: "Toll, dass unsere Handballsektion die Kraft hat, einen Anlass von nationaler Bedeutung auf die Beine zu stellen." Dafür standen am Minihandball-Festival rund 250 freiwillige Helferinnen und Helfer im Einsatz.

Handball-Stars zu Besuch
Auf den sechs Spielfeldern feierten die kleinen Handballerinnen und Handballer jedes Tor und jeden Sieg mit Jubelgeschrei. Viele Kinder genossen es aber einfach schon, am Festival dabei zu sein. So erzählt der 8-jährige Janis vom HSV Säuliamt mit einem Strahlen im Gesicht: "Mir haben am Mini-Spieltag die Handballspiele mit meinem Team am besten gefallen, auch wenn wir bis jetzt nur verloren haben." Lange nachtrauern mussten die Kinder einem verlorenen Spiel nicht. Beim Minihandball wird bewusst auf Ranglisten verzichtet.

Zusätzlich zum Turnier bot der TVU Handball ein breites Rahmenprogramm. Die Kinder konnten sich beispielsweise an der Kletterwand versuchen, zur Guggenmusik tanzen oder Penaltys schiessen. "Ich habe bei einem erwachsenen Goalie viermal getroffen!", freut sich der 8-jährige Kimi vom HC Ehrendingen. Und Faeze vom SC Siggenthal ruft aus sechs Metern Höhe von der Kletterwand: "Dies ist der beste Posten!" Ein weiterer Höhepunkt war die Autogrammstunde mit Handballstars aus der Nationalliga A. Gian Grundböck von GC Amicitia Zürich hat als Mini- Handballer beim TV Unterstrass angefangen: "Ich war vor diesen grossen Turnieren immer extrem nervös und trainierte zuhause fleissig", erinnert er sich.

Minihandball-Festival 2015 im Kanton Aargau
Der Austragungsort des nächsten Minihandball-Festivals steht bereits fest: Das Minihandball-Festival 2015 findet im Aargauischen Siggenthal statt. Eine Vertretung des SC Siggenthal liess sich dafür am Festival in Zürich inspirieren. Der Schweizerische Handball-Verband hofft, dass auch in Siggenthal über 1000 Kinder mitspielen werden.

Teilen mit:

Quelle: OK Minihandballfestival

« schliessen
20.07.2014
Grossfeldcup: Final4 am 24. August in Neftenbach

Am Sonntag, 24. August, findet im Sportzentrum Pöschenriet in Neftenbach das Final4 im Grossfeldcup statt. Für die Halbfinals qualifiziert haben sich Pfadi Winterthur, der TV Magden, Borba Luzern und der TV Zofingen. Nach den Halbfinals um 10 Uhr und 11.30 Uhr werden am Nachmittag die Plätze ausgespielt. Das grosse Finale um den Meistertitel steigt um 15.30 Uhr.

Von den vier teilnehmenden Teams weist der TV Zofingen das grösste Palmares im Grossfeldcup aus: Die Aargauer konnten den Titel bereits siebenmal gewinnen, zuletzt in den beiden vergangenen Jahren. Auch Pfadi Winterthur war schon dreimal erfolgreich (1956, 1998 und 2001). Und auch der TV Magden kennt das Siegergefühl: Der Verein gewann den Grossfeldcup im Jahr 2006, damals als Spielgemeinschaft mit Möhlin. Für Borba Luzern hingegen wäre der Titel eine Premiere.
 


 
Grossfeldcup FINAL4
Sonntag, 24. August, Pöschenriet, Neftenbach

Halbfinals
10.00 Uhr: Pfadi Winterthur – TV Magden
11.30 Uhr: Borba Luzern – TV Zofingen

Finalspiele
14.00 Uhr: Um Platz drei
15.30 Uhr: Meisterschaftsfinal
 

Dokumente:
Grossfeldcup: Flyer Final4180 KByte

Teilen mit:

Quelle: SHV

06.07.2014
Wettbewerb Kinderhandball: Kreativer Name gesucht!

Aufgepasst: Für die neue Spielform im Kinderhandball (Stufen U7 bis U11), die in der kommenden Saison als Pilotprojekt gestartet wird, sucht der Schweizerische Handball-Verband (SHV) einen kreativen, lustigen und passenden Namen. Hast du die richtige Idee? Dann mach mit deinem Team beim Wettbewerb mit und gewinne zehn Streethandbälle.

Die neue Spielform ist für die jüngsten Spielenden (ab 6-jährig) oder für ältere Spielanfänger perfekt geeignet. Dabei wird mit einem Weichball, einem sogenannten Streethandball, in der Grundform 4-gegen-4 auf Unihockeytore gespielt. Einen Handballkreis kann es, muss es aber nicht geben. Die Spielform ist somit überall problemlos umsetzbar. Und wer es schon einmal erlebt hat, der weiss, wie viel Spass es macht.

Und Achtung: Wir suchen nicht nur einen kreativen Namen für die neue Spielform, sondern auch kreative Malerinnen und Maler. Wer den Handball auf dem Wettbewerbsformular am schönsten gestaltet, wird im Rahmen der Ausschreibung für den Namen der neuen Spielform ebenfalls mit einem Preis belohnt: Hier gibt es für die drei kreativsten Teams je drei Streethandbälle zu gewinnen.

So gehts: Talon (PDF) herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und ausmalen und dann bis spätestens am 20. Oktober 2014 per Post senden an: Schweizerischer Handball-Verband, Talgut-Zentrum 25, 3063 Ittigen bei Bern. Die Sieger des Wettbewerbs werden am Länderspiel (Schweiz – Frankreich) vom 2. November bekanntgegeben. Bei Fragen: Nicole Gwerder, Verantwortliche Kindersport, nicole.gwerder@handball.ch oder 079 440 16 66.
 

Dokumente:
Kinderhandball: Wettbewerbs-Formular0.6 MByte

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

02.07.2014
Schweizer Cup Männer: Auslosung der Vorrunde

Der Schweizer Cup der Männer startet Anfang September mit der Vorrunde. Dabei greifen die regionalen Vertreter sowie die Vereine aus der 1. Liga in den Wettbewerb ein. Insgesamt 26 Partien stehen auf dem Programm – diese müssen bis am Donnerstag, 4. September ausgetragen werden. KTV Muotathal (1.), Handball Brugg (1.) und West HBC (1.) profitieren von einem Freilos.
 


 
Schweizer Cup Männer, Vorrunde
 
BSV RW Sursee (1.) – Wacker Thun II (1.) 
TV Dagmersellen (1.) – SG Pilatus (1.) 
SG Uster (1.) – SG Wädenswil (1.) 
HBC Ins (2.) – US Yverdon (1.) 
SG HV Olten (1.) – SV Fides St. Gallen (1.) 
HC Rover Wittenbach (2.) – TSV Frick (1.) 
TV Zofingen II (2.) – Kadetten Youngsters (1.) 
BSV Bern Muri II (1.) – TV Birsfelden II (1.) 
SG Aarburg/Oftringen/Rothrist (2.) – KTV Visp Handball (1.) 
HC GS Stäfa (2.) – STV Willisau (1.) 
TV Solothurn (1.)– TV Appenzell (1.) 
SG Crissier Vevey (2.) – HV Herzogenbuchsee (1.) 
SG TV Magden/TV Möhlin (2.) – SV Lägern Wettingen (1.) 
HC Mutschellen (2.) – HSG Leimental (1.) 
SG Wahlen Laufen (2.) – PSG Lyss (1.) 
HC Servette (2.) – BSV Borba Luzern (2.) 
PfadiYoungsters (2.) – Pfader Neuhausen (1.) 
HS Biel (1.) – BSV Stans (1.) 
SG Superböck Thun (2.) – HC Arbon (1.) 
HC KZO Wetzikon (1.) – SG Vevey Crissier (1.) 
BSV Bern Muri III (2.) – KTV Muotathal (2.) 
TV Pratteln NS III (3.) – HC Einsiedeln (1.) 
SG Seen Tigers/Yellow (1.) – GC Amicitia Zürich II (1.) 
HC Andelfingen (2.) – SG Romanshorn Kreuzlingen (1.) 
TV Pratteln NS (1.) – TV Muri (1.) 
TV Dagmersellen (2.) – CH Fribourg (2.) 
Handball Grauholz II (3.) – HC Horgen (2.) 

Freilos: KTV Muotathal (1.), Handball Brugg (1.), West HBC (1.).

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

26.06.2014
Regelkatalog für Test (am Schirikurs vom 14./15.06.2014)

In diesem Regelkatalog stehen 82 Fragen für den Test bereit.

30 ausgewählte werden am Kurstag vom 14./15. Juni 2014 in Hochdorf abgefragt.

Dokumente:
Regelfragen IHV161 KByte

Teilen mit:

Quelle: Susi Erni

23.06.2014
Animationssymposium: Letzte Chance für die Anmeldung

Für das Animationssymposium vom 23. und 24. August in Birsfelden gibt es noch freie Plätze. Die Anmeldefrist wurde darum bis zum Ende der laufenden Woche verlängert. Das Angebot richtet sich an alle Trainerinnen und Trainer im Animationsbereich sowie alle weiteren Interessierten. Für Fragen oder Ergänzungen steht Christian Müller, Ausbildungskoordinator des Schweizerischen Handball-Verbands, unter christian.mueller@handball.ch gerne zur Verfügung.

Weiterführende Links:

Teilen mit:

Quelle: Christian Müller

20.06.2014
Airport-Trophy: Attraktives Angebot für Teams und Vereine

Am Wochenende vom 4. bis 6. Juli messen sich an der Airport-Trophy in Kloten vier hochkarätige U20-Nationalmannschaften im Rahmen eines Vierländerturniers. Die Schweiz als Gastgeber bekommt es mit Deutschland, Spanien und Frankreich zu tun. Für alle Mannschaften geht es um die Vorbereitung auf die EM-Endrunde. Hochstehender, attraktiver Nachwuchs-Handball ist garantiert.
 
Teams und Vereine profitieren an der Airport-Trophy wiederum von einem tollen Angebot. Team-Tickets für den Eintritt von 15 Personen (max. 12 SpielerInnen und 3 Begleiter) sind für nur 100 Franken (Aktivteam, U19, U21), bzw. 50 Franken (U17 und jünger) pro Spieltag erhältlich. Diese können – mit der Angabe des gewünschten Spieltags – per Mail an tickets@handball.ch reserviert werden. Die Tickets werden an der Tageskasse hinterlegt. Sichert euch die Tickets zu attraktiven Konditionen und unterstützt die Schweizer Nachwuchs-Nationalteams in Kloten. Hopp Schwiiz!
 


 
Airport-Trophy 2014
U20-Vierländerturnier
Ruebisbachhalle, Kloten


Freitag, 4. Juli
18.00 Uhr: Deutschland – Spanien
20.15 Uhr: Schweiz – Frankreich

Samstag, 5. Juli
15.00 Uhr: Frankreich – Spanien
17.15 Uhr: Schweiz – Deutschland

Sonntag, 6. Juli
11.00 Uhr: Frankreich – Deutschland
13.15 Uhr: Schweiz – Spanien

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

Weltklasse am Flughafen
Vom 4. bis 6. Juli treffen die Schweizer U20-Junioren an der Airport-Trophy auf Deutschland, Frankreich und Spanien. Für Teams besteht ein attraktives Angebot.
17.06.2014
Beachhandball: Mastersfinal noch vor den Sommerferien

Aufgrund nicht lösbarer Terminüberschneidungen und Konflikten mit der Vorbereitung auf die Hallenmeisterschaft (Vorbereitungsturniere und Trainingsspiele, Trainingslager und Schiedsrichter-Kurse) gelang es dem Schweizer Beachhandball in der Vergangenheit nie, ein günstiges Datum für die Durchführung des Mastersfinals zu finden, bei dem auch nur annähernd alle Teams und Spieler dabei sein konnten.

Deshalb wurde zusammen mit den Turnierverantwortlichen entschieden, dieses Jahr das Turnier um die Schweizer Meisterschaft am Samstag, 28. Juni (Junioren und Juniorinnen), sowie am Sonntag, 29. Juni (Men und Ladies), noch vor den Sommerferien in Basel St. Jakob durchzuführen. Rückwirkend werden die Turniere ab Juli 2013 für die Qualifikation gewertet. Die Ressortleitung vergibt aber auf Antrag, insbesondere für Junioren- und Juniorenteams, jeweils Wild-Cards an interessierte Teams.

Dank der Initiative von Thomas Güntert (Copaca Bâle) findet der Mastersfinal wieder wie vor fünf Jahren am Rheinknie statt. Für diesen Anlass wurde das Beachfeld leicht vergrössert und die beiden Beachhandballfelder können diesmal nebeneinander aufgestellt werden. Das Ressort Beachhandball bedankt sich bei allen Helfern und Beachhandballschiedsrichtern für ihren Einsatz, dank welchen das Turnier überhaupt stattfinden kann.

Dieses Jahr werden am Samstag, 28. Juni, die Schweizermeister in der Kategorie U16 (Jahrgänge 1998 und jünger) sowie U14 (Jahrgänge  2000 und jünger) gekürt. Mit den selben Jahrgängen wird im nächsten Jahr (2015) die Schweizer Vertretung für die U18-EM im Jahr 2016, bzw. die U19-EM im Jahr 2017 gesucht. Wer also Nachfolger der Teams von Nottwil und Wasserschloss werden will, die ab 11. Juli in Spanien die Schweiz an der U18 vertreten, kann sich dieses Jahr bereits mit den besten Teams messen.

Bei den Aktiven gilt es bereits diesmal ernst, denn die Sieger werden im kommenden Jahr an die Beachhandball-EM fahren und am voraussichtlich neu in Spanien durchgeführten Landesmeisterfinal teilnehmen können. Die Teilnahme am Mastersfinal in Basel ist kostenfrei. Allerdings muss dem SHV im Voraus bei der Anmeldung eine Kaution von 200.- überwiesen werden (siehe Weisungen). Nach der Teilnahme wir dieser Betrag vollumfänglich zurück überwiesen. Anmeldeschluss ist Freitag, der 20. Juni 2014. Bei Fragen steht Marco Bodmer (beach@handball.ch oder 056 288 12 81) gerne zur Verfügung.

 

Teilen mit:

Quelle: Monika Naprstek

16.06.2014
Leuchtende Kinderaugen und 2'394 Tore in 240 Spielen

Grosserfolg für das Finalwochenende der Schulhandball-Schweizermeisterschaft in Kriens. 63 Teams mit über 600 Kindern, 1'000 Besucher und 120 Helferinnen und Helfer erlebten ein Wochenende voller erstklassigem Handball – vorallem aber voller freudiger Gesichter.

Zum Abschluss des Handball-Jahres gehörte die Bühne für einmal den Allerjüngsten: In acht Kategorien wurden in der Krienser Krauerhalle die Schweizermeister-Teams im Schulhandball ermittelt. Die Teams hatten sich über verschiedene lokale Turniere für diesen Höhepunkt des Jahres qualifiziert und dem Finalturnier mit viel Spannung entgegengefiebert.

Nach 2 Tagen, 240 Spielen und 2'394 Toren standen dann die Sieger fest. Erfolgreichste Region war der HRV Zürich mit 3 Titeln, gefolgt vom gastgebenden Innerschweizer Handball-Verband mit zwei. Insgesamt erlebten die Teilnehmenden eindrucksvolle Turniertage, an deren Ende alle ihr Erinnerungsgeschenk und die besten drei Teams zusätzlich Medaillen und Naturalgeschenke erhielten. Überreicht wurden die Medaillen von den NLA-Spielern des HC Kriens-Luzern, die sich zusammen mit 120 anderen Helferinnen und Helfern des lokalen Gastgebervereins HC Kriens in der Organisation des Anlasses engagierten.

Überhaupt gelang dem HC Kriens als Gastgeber eine starke Leistung: Sieben Wochen Vorbereitung waren für die Organisation des Mammutanlasses zur Verfügung gestanden, nachdem sich der eigentlich vorgesehene Veranstalter zurückgezogen hatte. Dank Routine in der Organisation von Schülerhandball-Events, aber auch dank enorm viel Engagement und Einsatzbereitschaft sowie viel Goodwill im Umfeld war es möglich, den Event problemlos über die Runden zu bringen.

Zum grossen Renner wurde neben dem Turniergeschehen ein Fotowettbewerb, bei dem sich die Turnierbesucher vor einer Kamera ins beste Licht rücken konnten. Rund 600 Team- und Fanfotos sind jetzt online auf Facebook (www.faceboook.com/hckriens) und warten darauf, die Wahlstimmen die Internet-Gemeinde zu erhalten. Den Protagonisten der besten Bilder winken attraktive Preise wie etwa eine Schulreise nach Luzern oder Rundfahrten über den Pilatus.

 

Dokumente:
Schulhandball-Schweizermeisterschaft: Resultate und Ranglisten1.5 MByte

Teilen mit:

Quelle: HC Kriens

Handball-Fest
Am Wochenende wurden in Kriens die Schweizermeister im Schulhandball erkoren. 63 Teams mit 600 Kindern und 1000 Besucher machten den Anlass zum Handball-Fest.
12.06.2014
Der Grossfeldcup 2014 startet am Samstag in Neftenbach

Zwölf Mannschaften haben sich für den Grossfeldcup 2014 angemeldet. Sie kämpfen im Juni in vier Vorrundengruppen um den Einzug ans FINAL4. Den Auftakt macht diesen Samstag, 14. Juni, die Gruppe in Neftenbach bei Winterthur. Dort messen sich der HC Rüti-Rapperswil-Jona, der HC Bruggen und Pfadi Winterthur. Der Gruppensieger schafft den Sprung in den Halbfinal. Die weiteren drei Spieldaten sind der Samstag, 21. Juni, der Samstag, 28. Juni sowie der Sonntag, 29. Juni.
 


 
Grossfeldcup 2014, Vorrunde

Samstag, 14. Juni (Pöschenriet, Winterthur Neftenbach)
09.30 Uhr: Pfadi Winterthur – HC Bruggen
11.00 Uhr: HC Bruggen – HC Rüti-Rapperswil-Jona
12.30 Uhr: HC Rüti-Rapperswil-Jona – Pfadi Winterthur

Samstag, 21. Juni (Sportplatz, Magden)
13.00 Uhr: TV Magden – TV Länggasse Bern
14.45 Uhr: TV Länggasse Bern – SG Pilatus
16.15 Uhr: SG Pilatus – TV Magden

Samstag, 28. Juni (Frohberg, Stäfa)
17.30 Uhr: HC GS Stäfa – BSV Borba Luzern
19.00 Uhr: BSV Borba Luzern – Grün-Weiss Effretikon
20.30 Uhr: Grün-Weiss Effretikon – HC GS Stäfa

Sonntag, 29. Juni (Bezirkschulwiese, Zofingen)
10.00 Uhr: TV Zofingen – SG Buchs/Suhr/Aarau
11.30 Uhr: SG Buchs/Suhr /Aarau – SV Lägern Wettingen
13.00 Uhr: SV Lägern Wettingen – TV Zofingen

Das FINAL4 mit Halbfinals und Final findet entweder am 24. August oder am 31. August statt.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

03.06.2014
Schulhandball Schweizermeisterschaft in Kriens

Die Schulhandball Schweizermeisterschaft findet am Samstag/Sonntag, 14./15. Juni 2014 in Kriens (Krauerhalle) statt.

Hier findet ihr alle News für diesen Anlass.

Teilen mit:

Quelle: Susi Erni

Schulhandball Schweizermeisterschaft 2014
.:: Wichtige Termin im IHV ::.
 
09.06.2014 Definitiver Spielplan retour von Vereinen an GS
02.07.2014 Definitiver Spielplan erstellt und auf Internet
   
   
   
.:: Events ::.
 
DatumVeranstaltungOrt
17.08. - 17.08.14Training RA-MännerHochdorf Avanti
31.08. - 31.08.14Training RA-FrauenHochdorf Avanti
31.08. - 31.08.14Training RA-MännerLuzern Maihof
20.09.14, 09:00J+S-Coach Weiterbildung 1:
Die Zukunft sichern (SHV-FSH 1409)
8604 Volketswil,
Usterstrasse 35,
Sporthalle Gries
28.09. - 28.09.14Training RA-MännerHochdorf Avanti
19.10. - 19.10.14Training RA-MännerLuzern Maihof
19.10. - 19.10.14Training RA-FrauenEmmen Rossmoos
25.10. - 26.10.14RA-F SpieltagMagglingen
25.10. - 26.10.14RA-M TurnierMagglingen
25.10.14, 09:45J+S-Coach Weiterbildung 1:
Den Alltag bewältigen (SHV-FSH 1410)
4058 Basel,
Grenzacherstrasse 405,
Schöpfli beim Sportamt Basel Stadt
16.11. - 16.11.14Training RA-MännerEmmen Rossmoos
07.12. - 07.12.14Training RA-Männeroffen
07.12. - 07.12.14Training RA-FrauenHochdorf Avanti
14.12. - 14.12.14RA-F Spieltagnoch offen
14.12. - 14.12.14RA-M Turniernoch offen
 
.:: Top-Ranglisten ::.
SPAR BonusCard
Partner

 

Marketing beim IHV
Sponsoring-Möglichkeiten beim IHV

 

 

Gold-Partner
 

 

 

Bronze-Partner
 

 

 

Sponsoring-Partnerschaften
 

  

 

Sponsoren

 

 

  

 

  

 

  

web by zynex | hosting by ssn Innerschweizer Handballverband, Geschäftsstelle, Buzibachring 1, 6023 Rothenburg
Tel. +41 41 281 10 21/22 - Fax. +41 41 281 10 23 - ihv@ihv.ch
Impressum | Rechtliches