Innerschweizer Handballverband
de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home /

Innerschweizer Handballverband



Liveticker
Futuro21
Team Diamant
Regel-Erläuterungen 2011

IHV Sommer Camp

Livestreams
.:: IHV-News ::. .:: alle News ::.
 
 
CupsiegerInnen stehen fest
Handball Emmen bei den Frauen und TV Dagmersellen bei den Männer stehen als Cupsieger 14/15 fest.
Die grossen Kleinen
Der SC Siggenthal organisiert am 30. und 31. Mai das Schweizerische Minihandball-Festival. Ab sofort kann man sich für den grossen Nachwuchs-Anlass anmelden.
Ein wichtiges Puzzlestück
Thomas Umbricht, der Nationaltrainer der Schweizer U17-Junioren, hat seinen Vertrag um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 2016/2017 verlängert.
Holt euch die besten Plätze!
Die Nationalmannschaft trifft in der EM-Qualifikation im Frühling zu Hause
auf Tschechien (29. April) und Mazedonien (10. Juni). Ab heute gibt es Tickets.
22.03.2015
Sieger Cup Final-Four 2014/15

Am Wochenende 21./22. März 2015 wurden 6 Spiele im Rahmen des Regionalen Cup Final-Fours in Malters ausgetragen.

Im hervorragend organisieren Turnier des HC Malters, wurden am Sonntag die Cupsieger erkoren. Wir gratulieren:

Frauen: Handball Emmen (Sieg in einem hartumkämpften Final gegen die SG Ruswil/Wolhusen/Nottwil 19:17 (9:9))

Männer: TV Dagmersellen (Sieg gegen den "Underdog" und aufopfernd kämpfenden TV Horw 30:21 (15:12))
 

Hier alle Resultate und Spielberichte in der Übersicht.
Hier finden sich einige Schnappschüsse des Cupwochenendes.

 

Nochmals ein herzliches DANKESCHÖN an alle Helferinnen und Helfern.

Cupsiegerinnnen Handball Emmen

 

Cupsieger TV Dagmersellen

    
Teilen mit:

Quelle: Susi Erni

« schliessen
10.03.2015
Minihandball-Festival 2015: Jetzt dein Team anmelden!

Am 30. und 31. Mai 2015 findet im Siggenthal das Schweizerische Minihandball-Festival statt. Der Handballverein SC Siggenthal organisiert anlässlich seines 60. Jubiläums diesen äusserst beliebten Event. Es werden gegen 100 Mannschaften mit über 1200 Kindern erwartet. Zusammen mit Betreuern, Helfern und Eltern dürften an diesem Wochenende rund 2000 Personen in den Turn- und Sporthallen anzutreffen sein. Minihandball bietet die Gelegenheit, bei der auch die Kleinsten Handball-Luft schnuppern können. Im Vordergrund stehen Spiel und Spass.

Weiterführende Links:


SC Siggenthal organisiert Schweizerisches Minihandball-Festival am 30. und 31.Mai 2015

Anlässlich des 60-jährigen Vereinsjubiläums übernimmt der SC Siggenthal, unter der Obhut des Schweizerischen Handball-Vebandes (SHV), die Organisation und Durchführung des grössten Handball Nachwuchs-Events der Schweiz.

Handball und der Verein SC Siggenthal geniessen in der ganzen Region eine hohe Akzeptanz. Dank einer familiären Fankultur sind Handballspiele Magnet für Gross und Klein. Der SC Siggenthal steht für gute Nachwuchsförderung ein und organisiert seit fast 20 Jahren das regional beliebte Fun for Kids. 

Das Schweizerische Minihandball-Festival ist jedoch ein Sportanlass ganz anderen Kalibers. Die Minis reisen mit ihren Familien und Teambetreuern  aus allen Himmelsrichtungen an. Am letzten Wochenende im Mai werden weit mehr als 100 Teams mit über 1200 Kindern und ebenso vielen Fans, Eltern und Betreuern im sportfreundlichen Siggenthal erwartet. 

Die Spiele werden in den drei Sportanlagen Unterboden, Oberstufenzentrum Siggenthal (OSOS) und Sporthalle in Obersiggenthal stattfinden, wo drei trendige und kindergerechte Varianten des Handballs ausgetragen werden. Dies sind Mini-Streethandball, Mini-Beachhandball und Minihandball, welche als zusammenhängendes Turnier organisiert werden. 

Spielfreude, Spielregeln, sportliche Fairness und ein Spielleiter gehören auf jedes Spielfeld. Am Spielfeldrand fiebert die Mutter mit, der Vater spornt seinen Sprössling zu Höchstleistungen an und die Mannschaftsbetreuerin sorgt dafür, dass jeder Spieler zu einem sportlichen und fairen Einsatz kommt. 

Die meisten teilnehmenden Kids sind bereits begeisterte Handball-Freaks, die Fairness, Respekt und Teamgeist in einem spielerischen Umfeld lernen. Sie gewinnen an Selbstsicherheit, erhalten einen Ausgleich zur Schule und gewinnen Freude an der Bewegung, Freunde und Kolleginnen

Den Ball fangen, mit der linken und rechten Hand werfen. Gleichzeitig Füsse, Hände und Ball koordinieren, sowie Gegen- und Mitspieler, Spiellinien und Tor im Visier halten. Diese anspruchsvollen Fähigkeiten müssen geübt sein. Unsere Jüngsten sind die erfolgreichen Spieler von morgen, die den regionalen und nationalen Handball-Sport prägen werden.

Unmittelbar bei den Spielstätten wird der SC Siggenthal rund ums zentral gelegene Areal des Oberstufenzentrums Siggenthal (OSOS) eine Festwirtschaft und verschiedene Spielmöglichkeiten für zwischendurch betreiben.

Der SC Siggenthal sucht für diesen aussergewöhnlichen Anlass noch zahlreiche Helfer und Helferinnen, Gönner und Sponsoren, die mithelfen die vielen Aufgaben zu lösen. Weitere Informationen und Anmeldungen auf: www.minihandballfestival.ch. (scs)
 

 

      
Teilen mit:

Quelle: Minihandball-Festival 2015

« schliessen
25.02.2015
Thomas Umbricht zwei weitere Jahre U17-Nationaltrainer

Thomas Umbricht hat seinen Vertrag als Nationaltrainer der U17-Junioren um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 2016/2017 verlängert. Er betreut die jüngste SHV-Auswahl bereits seit dem Jahr 2009. Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) freut sich, diese Schlüsselposition im Nachwuchs weiterhin hervorragend besetzt zu wissen.

«Auch wenn er selten im Rampenlicht steht: Thomas Umbricht hat einen grossen Teil zu den Erfolgen im Nachwuchsbereich in den vergangenen Jahren beigetragen. Er stellt bei den U17-Junioren mit seiner Arbeit die Weichen für die Zukunft», sagt Leistungssportchef Ingo Meckes. Aktuell betreut Thomas Umbricht die 1998er-Generation, die am master cup im Januar mit drei Länderspiel-Siegen gegen Frankreich überzeugte. Im kommenden Sommer wird er für den neuen Zyklus die Generation der Jahrgänge 2000 und jünger übernehmen.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

« schliessen
02.02.2015
Heimspiele EM-Qualifikation: Ab heute gibt es Tickets!

Die Schweizer Nationalmannschaft bestreitet im Frühling zwei EM-Qualifikations-Heimspiele gegen attraktive Gegner: Am Mittwoch, 29. April, spielt die SHV-Auswahl in der Schaffhauser BBC Arena gegen Tschechien; am Mittwoch, 10. Juni, ist Mazedonien in der St. Galler Kreuzbleiche zu Gast. Für beide Heimspiele sind ab heute Tickets im Vorverkauf bei SHV-Partner Ticketcorner erhältlich.

Im Verkauf sind Sitzplätze auf der Längsseite à 35 Franken, Sitzplätze auf der Stirnseite (vorerst nur in Schaffhausen) à 25 Franken sowie Stehplätze à 15 Franken. Jugendliche bis 16 Jahre profitieren von 30 Prozent Rabatt. Die Preise verstehen sich inkl. aller Vorverkaufs-, jedoch exkl. allfälliger Bearbeitungsgebühren. Erhältlich sind die Tickets ab sofort an allen Ticketcorner-Verkaufsstellen, im Internet unter ticketcorner.ch oder per Bestell-Hotline 0900 800 800 (CHF 1,19/min, Festnetz).

Attraktives VIP-Angebot mit hochkarätigen Gästen
Sowohl in Schaffhausen, als auch in St. Gallen bietet der Schweizerische Handball-Verband (SHV) ein attraktives VIP-Angebot in gediegenem Ambiente mit erstklassigem Food-and-Beverage und hochkarätigen Gästen aus Sport und Wirtschaft an. SRF-Sportmoderator Paddy Kälin interviewt vor der Partie Prof. Dr. Giorgio Behr und Stefan Schärer (in Schaffhausen), bzw. Prof. Dr. Klaus Wellershoff und Pascal Jenny (in St. Gallen). Nach der Partie analysiert Nationaltrainer Dr. Rolf Brack exklusiv das sportliche Geschehen.

Ein VIP-Ticket (inkl. Sitzplatz der besten Kategorie und Parkplatz neben der Halle) kostet 195 Franken. Ab zehn Tickets offeriert der SHV das VIP-Ticket für 175 Franken pro Stück. Bestellung entweder direkt bei Ticketcorner, oder per Mail an tickets@handball.ch.
 


 
EM-Qualifikation Männer

Schweiz – Tschechien
Mittwoch, 29. April, 20.00 Uhr, BBC Arena, Schaffhausen

Schweiz – Mazedonien
Mittwoch, 10. Juni, 20.00 Uhr, Kreuzbleiche, St. Gallen

...Direktlink zum Vorverkauf (Ticketcorner)...

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

« schliessen
29.03.2015
Sämtliche Ranglisten und Resultate des letzten Wochenendes

Alle Resultate und Ranglisten des vergangenen Wochenendes / Stand: 29.03.2015 21.50 Uhr auf einen Blick: Die Spiele vom Wochenende aus allen regionalen Ligen können hier direkt als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Die genauen Statistiken zu den einzelnen Partien sind auf ihv.handball.ch im Menü unter "Spielbetrieb" zu finden.

Dokumente:
Rangliste69 KByte

Teilen mit:

Quelle: Susi Erni

22.03.2015
Sieger Cup Final-Four 2014/15

Am Wochenende 21./22. März 2015 wurden 6 Spiele im Rahmen des Regionalen Cup Final-Fours in Malters ausgetragen.

Im hervorragend organisieren Turnier des HC Malters, wurden am Sonntag die Cupsieger erkoren. Wir gratulieren:

Frauen: Handball Emmen (Sieg in einem hartumkämpften Final gegen die SG Ruswil/Wolhusen/Nottwil 19:17 (9:9))

Männer: TV Dagmersellen (Sieg gegen den "Underdog" und aufopfernd kämpfenden TV Horw 30:21 (15:12))
 

Hier alle Resultate und Spielberichte in der Übersicht.
Hier finden sich einige Schnappschüsse des Cupwochenendes.

 

Nochmals ein herzliches DANKESCHÖN an alle Helferinnen und Helfern.

Cupsiegerinnnen Handball Emmen

 

Cupsieger TV Dagmersellen

    
Teilen mit:

Quelle: Susi Erni

CupsiegerInnen stehen fest
Handball Emmen bei den Frauen und TV Dagmersellen bei den Männer stehen als Cupsieger 14/15 fest.
12.03.2015
J+S: Reduktion der Beiträge per 1. August um bis zu 25 Prozent

Mit dem neuen Sportförderungsgesetz gilt seit dem 1. Oktober 2012 ein neues Beitragssystem. Nach dem Prinzip «Mehr Sport = mehr Geld» unterstützt der Bund die Organisatoren von J+S-Kursen und -Lagern aktuell mit CHF 1.30 pro Teilnehmer und Stunde bzw. mit CHF 7.60 pro Teilnehmerin und Lagertag. Dank diesem hohen Beitragssatz konnte 2012 und 2013 der J+S-Kredit ausgeschöpft und die Organisatoren von J+S-Kursen und -Lagern konnten maximal unterstützt werden.

Ende 2014 zeichnete sich ab, dass der Bund dieses Niveau bei steigender Nachfrage nicht wird halten können und dass für 2015 eine Beitragsanpassung notwendig wird. Das Parlament hat in der Dezember-Session 2014 das BASPO beauftragt, die Beiträge bis Ende des Schuljahres 2014/15 unverändert zu lassen. Dies hat zur Folge, dass das BASPO einen Nachtragskredit von 12 Mio. Franken beantragen muss. Das Parlament wird dieses Geschäft in der Juni-Session beraten. Wird dieser Nachtragskredit gewährt, bleiben die J+S-Beiträge bis 31. Juli 2015 unverändert.

Um künftig den Kreditrahmen einhalten zu können, hat das BASPO beschlossen – unter Vorbehalt der Genehmigung des Nachtragskredits durch das Eidgenössische Parlament – die J+S-Beiträge auf den 1. August 2015 anzupassen. Der Beitrag pro Teilnehmer und Stunde wird reduziert auf 1.00 Franken (vorher 1.30 Franken), jener pro Teilnehmerin und Lagertag auf 5.70 Franken (vorher 7.60 Franken). Auch alle anderen Leistungen werden um bis zu 25 Prozent reduziert.

Alle J+S-Angebote (nicht nur einzelne Kurse und Lager), die bis zum 31. Juli 2015 abgeschlossen werden, werden mit den aktuell gültigen Tarifen berechnet. Nach dem 1. August 2015 abgeschlossene Angebote werden zum neuen Beitragssatz berechnet. Diese Beitragsanpassungen werden ab sofort auf dem pdf-Dokument zur Kursbewilligung, in der SPORTdb sowie im Leitfaden Coach kommuniziert.

Teilen mit:

Quelle: BASPO

11.03.2015
Regionalauswahlen: Gruppeneinteilung für die Finalturniere

Am vergangenen Wochenende haben die letzten Spieltage der Regionalauswahlen vor den Finalturnieren stattgefunden. Aufgrund der Resultate wurden nun die Gruppen eingeteilt. Die Finalturniere finden am 25. und 26. April in Basel (Männer), beziehungsweise am 2. und 3. Mai in Thun (Frauen) statt.

Bei den Männern werden in der Gruppe A die Teams aus der Nordwestschweiz (2 Bonuspunkte), Bern-Jura (1), Aargau Plus (0) und aus der Innerschweiz (0) aufeinandertreffen. In der Gruppe B gehen die Auswahlen Zürichs (2), der Ostschweiz (1) und der Romandie (0) an den Start.

Bei den Frauen ist die Einteilung wie folgt: Die Gruppe A besteht aus der Ostschweiz (2 Bonuspunkte), der Romandie (1), den Innerschweizerinnen (0) und den Nordwestschweizerinnen (0). In der Gruppe B spielen Bern-Jura (2), Aargau Plus (1) und die Zürcherinnen (0) um den Einug in die Finalspiele.

Alle Resultate der Spieltage mit den für die Gruppeneinteilung massgebenden Ranglisten sind in den angefügten PDF-Dokumenten zu finden.
 

Dokumente:
Regionalauswahlen Männer: Resultate und Rangliste199 KByte
Regionalauswahlen Frauen: Resultate und Ranglisten178 KByte

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

10.03.2015
Minihandball-Festival 2015: Jetzt dein Team anmelden!

Am 30. und 31. Mai 2015 findet im Siggenthal das Schweizerische Minihandball-Festival statt. Der Handballverein SC Siggenthal organisiert anlässlich seines 60. Jubiläums diesen äusserst beliebten Event. Es werden gegen 100 Mannschaften mit über 1200 Kindern erwartet. Zusammen mit Betreuern, Helfern und Eltern dürften an diesem Wochenende rund 2000 Personen in den Turn- und Sporthallen anzutreffen sein. Minihandball bietet die Gelegenheit, bei der auch die Kleinsten Handball-Luft schnuppern können. Im Vordergrund stehen Spiel und Spass.

Weiterführende Links:


SC Siggenthal organisiert Schweizerisches Minihandball-Festival am 30. und 31.Mai 2015

Anlässlich des 60-jährigen Vereinsjubiläums übernimmt der SC Siggenthal, unter der Obhut des Schweizerischen Handball-Vebandes (SHV), die Organisation und Durchführung des grössten Handball Nachwuchs-Events der Schweiz.

Handball und der Verein SC Siggenthal geniessen in der ganzen Region eine hohe Akzeptanz. Dank einer familiären Fankultur sind Handballspiele Magnet für Gross und Klein. Der SC Siggenthal steht für gute Nachwuchsförderung ein und organisiert seit fast 20 Jahren das regional beliebte Fun for Kids. 

Das Schweizerische Minihandball-Festival ist jedoch ein Sportanlass ganz anderen Kalibers. Die Minis reisen mit ihren Familien und Teambetreuern  aus allen Himmelsrichtungen an. Am letzten Wochenende im Mai werden weit mehr als 100 Teams mit über 1200 Kindern und ebenso vielen Fans, Eltern und Betreuern im sportfreundlichen Siggenthal erwartet. 

Die Spiele werden in den drei Sportanlagen Unterboden, Oberstufenzentrum Siggenthal (OSOS) und Sporthalle in Obersiggenthal stattfinden, wo drei trendige und kindergerechte Varianten des Handballs ausgetragen werden. Dies sind Mini-Streethandball, Mini-Beachhandball und Minihandball, welche als zusammenhängendes Turnier organisiert werden. 

Spielfreude, Spielregeln, sportliche Fairness und ein Spielleiter gehören auf jedes Spielfeld. Am Spielfeldrand fiebert die Mutter mit, der Vater spornt seinen Sprössling zu Höchstleistungen an und die Mannschaftsbetreuerin sorgt dafür, dass jeder Spieler zu einem sportlichen und fairen Einsatz kommt. 

Die meisten teilnehmenden Kids sind bereits begeisterte Handball-Freaks, die Fairness, Respekt und Teamgeist in einem spielerischen Umfeld lernen. Sie gewinnen an Selbstsicherheit, erhalten einen Ausgleich zur Schule und gewinnen Freude an der Bewegung, Freunde und Kolleginnen

Den Ball fangen, mit der linken und rechten Hand werfen. Gleichzeitig Füsse, Hände und Ball koordinieren, sowie Gegen- und Mitspieler, Spiellinien und Tor im Visier halten. Diese anspruchsvollen Fähigkeiten müssen geübt sein. Unsere Jüngsten sind die erfolgreichen Spieler von morgen, die den regionalen und nationalen Handball-Sport prägen werden.

Unmittelbar bei den Spielstätten wird der SC Siggenthal rund ums zentral gelegene Areal des Oberstufenzentrums Siggenthal (OSOS) eine Festwirtschaft und verschiedene Spielmöglichkeiten für zwischendurch betreiben.

Der SC Siggenthal sucht für diesen aussergewöhnlichen Anlass noch zahlreiche Helfer und Helferinnen, Gönner und Sponsoren, die mithelfen die vielen Aufgaben zu lösen. Weitere Informationen und Anmeldungen auf: www.minihandballfestival.ch. (scs)
 

 

      
Teilen mit:

Quelle: Minihandball-Festival 2015

Die grossen Kleinen
Der SC Siggenthal organisiert am 30. und 31. Mai das Schweizerische Minihandball-Festival. Ab sofort kann man sich für den grossen Nachwuchs-Anlass anmelden.
02.03.2015
Sommer Camp 2015 findet nicht statt!

Hallo Zusammen

Letztes Jahr durfte unser IHV Sommer Camp das 10-jährige Bestehen feiern. Wir waren sehr glücklich, dass wir dieses Ereignis mit euch teilen durften.

Die meisten von euch haben mitbekommen, dass wir, nachdem wir erfahren haben, dass wir die Räumlichkeiten im Schul- und Wohnzentrum Schachen nicht mehr nutzen durften, lange nach geeigneten Räumlichkeiten gesucht haben. Das Lager 2013 musste sogar abgesagt werden, weil wir nichts geeignetes gefunden haben. Umso glücklicher waren wir, als uns das Don Bosco-Heim in Beromünster die Chance gab, unser Lager in ihren Räumlichkeiten durchzuführen. Unser Jubiläumslager wurde dann auch ein voller Erfolg.

Leider gab es danach Umstrukturierungen im Don Bosco und ein Teil des Gebäudes wurde an Mariazell, Sursee verkauft. Und die Institution Mariazell will die Räumlichkeiten nicht mehr vermieten. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Als wir das erfahren haben, wussten wir aufgrund den Erfahrungen, die wir mit der Suche nach Räumlichkeiten im 2013 gemacht haben, dass es bereits zu spät war, um für 2015 Räumlichkeiten zu suchen. Deshalb wurde das Lager erneut abgesagt.

Da der SHV ebenfalls am Umstrukturieren ist und zur Zeit noch unklar ist, wie die Regionalverbände danach organisiert werden, kann der IHV auch nicht sagen, ob und wann wieder ein IHV Sommer Camp stattfinden wird.

Die Zeit mit euch war sehr schön. Ihr seid tolle Kids und in jedem Lager durften wir neue Erfahrungen mit euch sammeln. Viele schöne Stunden erleben. Bei einigen von euch, die langjährigen IHV Sommer Camp Kids, durften wir miterleben, wie ihr euch ein Jahr später entwickelt habt, gewachsen und gereift seid. Eine interessante Zeit für die Betreuungspersonen, die ebenfalls viele Jahre mitgeholfen haben, das Lager zu gestalten.

Der Entscheid, das Lager erneut abzusagen, war für alle nicht einfach.

Von Herzen möchten wir uns nochmals bei allen bedanken, die in irgendeiner Weise geholfen haben unsere Lager zu gestalten. Den treuen Kids, die sich immer wieder angemeldet haben, den Betreuungspersonen, die immer wieder ehrenamtlich gearbeitet haben, der Küchencrew, die unzählige feine Menus für uns gezaubert haben und natürlich auch allen Sponsoren, die uns unterstützt haben.

Liebe IHV Sommer Camp Kids – wir hoffen, dass ihr mit einem Lächeln auf den Lippen ab und zu an das IHV Sommer Camp denkt und die vielen schönen Erfahrungen und Freundschaften, die ihr knüpfen durftet, in guter Erinnerung behält. Wir behalten euch auf jeden Fall in guter Erinnerung. DANKE für alles.

Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg – auch im sportlichen Bereich !

Mit den besten Wünschen

Toni Wicki

Nachwuchsförderung IHV

Mobiltelefon 079 686 82 10
E-Mail technik@ihv.ch

Teilen mit:

Quelle: Susi Erni

26.02.2015
Präsidentenkonferenz 2015

Am Dienstag, 24.02.2015 fand die Präsidentenkonferenz in der Aula im Rain statt.

35 Anwesende verbrachten einen kurzweiligen Abend mit anschliessendem Apéro und interessanten Gesprächen.

Eine Kurzzusammenfassung im Anhang.

Dokumente:
Memo281 KByte
Soll-Ist Saison 2015/160.7 MByte

Teilen mit:

Quelle: Susi Erni

25.02.2015
Thomas Umbricht zwei weitere Jahre U17-Nationaltrainer

Thomas Umbricht hat seinen Vertrag als Nationaltrainer der U17-Junioren um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 2016/2017 verlängert. Er betreut die jüngste SHV-Auswahl bereits seit dem Jahr 2009. Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) freut sich, diese Schlüsselposition im Nachwuchs weiterhin hervorragend besetzt zu wissen.

«Auch wenn er selten im Rampenlicht steht: Thomas Umbricht hat einen grossen Teil zu den Erfolgen im Nachwuchsbereich in den vergangenen Jahren beigetragen. Er stellt bei den U17-Junioren mit seiner Arbeit die Weichen für die Zukunft», sagt Leistungssportchef Ingo Meckes. Aktuell betreut Thomas Umbricht die 1998er-Generation, die am master cup im Januar mit drei Länderspiel-Siegen gegen Frankreich überzeugte. Im kommenden Sommer wird er für den neuen Zyklus die Generation der Jahrgänge 2000 und jünger übernehmen.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

Ein wichtiges Puzzlestück
Thomas Umbricht, der Nationaltrainer der Schweizer U17-Junioren, hat seinen Vertrag um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 2016/2017 verlängert.
24.02.2015
Christian Müller neuer Verantwortlicher der Regionalauswahlen

Christian Müller, Leiter der Trainerausbildung im Schweizerischen Handball-Verband, übernimmt neu auch die Verantwortung für die Regionalauswahlen der Frauen und Männer. Er tritt damit die Nachfolge von Stefan Oberholzer an, der den SHV per Ende Januar verlassen hat. Der 34-jährige Christian Müller ist ab dem 1. März 2015 neben seiner Aufgabe als Ausbildungsverantwortlicher zusätzlich zuständig für alle organisatorischen Belange rund um die regionalen Fördergefässe. Für Fragen steht er unter christian.mueller@handball.ch gerne zur Verfügung.

 

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

19.02.2015
Modus 1. Liga Frauen: Nur zwei statt drei Absteiger

Auf dem Weg zur «Struktur 2020» erfährt der Spielbetrieb innerhalb des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) per Saison 2016/17 eine Neuorganisation. Die bis heute in sieben Regionalverbänden geführten regionalen Meisterschaften werden in einem nationalen Gefäss zusammengeführt. Der SHV nutzt die Gelegenheit, um den gesamten Spielbetrieb auf allen Stufen (Frauen, Männer, Juniorinnen, Junioren) neu zu strukturieren und über die ganze Schweiz einheitlich zu gestalten.

Daraus ergeben sich für die Saison 2015/16 zahlreiche Anpassungen am Modus. In einem Fall ist bereits eine Änderung in der laufenden Saison nötig: Die 1. Liga der Frauen, heute mit total zwölf Teams, wird ab der Saison 2016/17 mit neuem Modus und 18 Mannschaften durchgeführt. Der SHV hat darum entschieden, im Sinne eines Zwischenschritts die Anzahl der Teams in der 1. Liga der Frauen bereits auf die Saison 2015/16 auf 14 zu erhöhen.

Aus diesem Grund steigen per Ende der laufenden Saison nur zwei statt ursprünglich vorgesehen drei Teams aus der 1. Liga in die 2. Liga ab. Ausserdem werden in den Aufstiegsspielen aus der 2. Liga in die 1. Liga entgegen den Weisungen vier statt drei Teams aufsteigen. Am Ende der Saison 2015/16 werden drei Teams absteigen, und alle sieben Regionalverbände erhalten einen fixen Aufstiegsplatz. So werden ab Sommer 2016 total 18 Mannschaften in der 1. Liga der Frauen vertreten sein.

Alle Informationen zum Modus der kommenden Saison 2015/16 werden am Donnerstag, 16. April, zusammen mit den Ausschreibungen für die neue Spielzeit kommuniziert.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

.:: Wichtige Termin im IHV ::.
 
29.03.2015 Letzte Runde IHV (vor Auf-/Abstigsrunden, SM, etc.)
16.04.2015 Ausschreibung an Vereine
21.04.2015 Meldung Teilnehmer F2 / F1 an SHV
30.04.2015

Meldeschluss sämtlicher Personen (ohne Mannschaften)
(Personalformular Schiedsrichter, Zeitnehmer, Vereinsverantwortliche)

20.05.2015 Meldeschluss sämtlicher Mannschaften
21.05.2015 Zusammenstellung Mannschaften an Planung
25.05.2015 Rundenspielplan von Planung an GS
01.06.2015 Rundenspielplan an Vereine und auf Internet
15.06.2015 Definitiver Spielplan retour von Vereinen an GS
04.07.2015 Definitiver Spielplan erstellt und auf Internet
   
   
.:: Events ::.
 
DatumVeranstaltungOrt
18.04. - 19.04.15Kantonales Schulhandball-TurnierRothenburg Chärnsmatt
19.04. - 19.04.15Training und MS-Spiel RA-MännerLuzern Maihof
25.04. - 26.04.15RAM-FinalturnierBasel Rankhof
26.04. - 26.04.15Training RA-Frauenoffen
28.04. - 28.04.15Training RA-Frauenoffen
30.04. - 30.04.15Training RA-Frauenoffen
02.05. - 03.05.15RAF-FinalturnierThun Gotthelf
16.05. - 17.05.15Innerschweizer Schulhandball-Finalturnier Brunnen Sporthalle
17.05.15U13-SchweizermeisterschaftAdliswil und Kilchberg
30.05. - 31.05.15Mini-Handball-Festival SHVRegion Aargau+
30.05. - 31.05.15Schweizerisches Minihandball-FestivalObersiggenthal
06.06. - 07.06.15Schulhandball-SchweizermeisterschaftKriens
13.06. - 14.06.15Ausbildungskurs SchiedsrichterHochdorf Avanti
20.06.15SHV-MitgliederversammlungLandhaus, Solothurn
22.08. - 23.08.15Nationales Animationssymposium 2015 des SHVSpH Munot, Schaffhausen
 
.:: Top-Ranglisten ::.
SPAR BonusCard
Partner

 

Marketing beim IHV
Sponsoring-Möglichkeiten beim IHV

 

 

Gold-Partner
 

 

 

Bronze-Partner
 

 

 

Sponsoring-Partnerschaften
 

  

 

Sponsoren

 

 

  

 

  

 

  

web by zynex | hosting by ssn Innerschweizer Handballverband, Geschäftsstelle, Buzibachring 1, 6023 Rothenburg
Tel. +41 41 281 10 21/22 - Fax. +41 41 281 10 23 - ihv@ihv.ch
Impressum | Rechtliches